Heute in der Sendung: Gewichtsdiskriminierung

deutschlandfunk-lebenszeit„Ausgegrenzt und Abgewertet“, in diesem Titel steckt bereits viel Kritik daran, wie in unserer Gesellschaft mit dicken Menschen umgegangen wird. Die Sendung Lebenszeit des Deutschlandfunks versprach ein Heimspiel zu werden. Mein Auftritt im Sack war damit eher eine visuelle Forderung an die Moderation, dicke Menschen nicht nur als Opfer von Diskriminierung zu thematisieren sondern auch ihren Widerstand und ihren Beitrag zum politischen Diskurs wahrzunehmen. Soweit die Einschätzung der Lage und der Plan. Bereits nach zwei Minuten Sendezeit war klar, dass beides nicht zu kurz kommen würde, denn Gewichtsdiskriminierung war in gleichem Maße Thema wie Teil der Sendung.

Widerstandskämpferin für 70 min – Es ist schon spannend, was alles zum Job einer Vorsitzenden der Gesellschaft gegen Gewichtsdiskriminierung gehört. Unbedingt reinhören!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*